Julian Reim – Grau II

Mit seiner gefeierten Debütsingle „Grau“ begann für Julian Reim vor vier Jahren eine aufregende künstlerische Reise, auf der sich der heute 27-jährige Ausnahmemusiker den Status als eines der ganz großen neuen Talente im deutschsprachigen Popschlager erarbeitet hat. Nach millionenfach gestreamten Folgehits wie „Euphorie“ oder „Gravitation“ schließt sich für den Sänger und Songwriter heute ein Kreis: Mit „Grau II“ legt Julian Reim die erste Single nach dem Release seines Top 25-Debütalbums „In meinem Kopf“ vor, auf der er nun die endgültige Trennung von seiner langjährigen Freundin verarbeitet und diese Emotionen in einen tanzbar-positiven Ohrwurm verwandelt!

Nachdem er 2019 gleich mit seiner ersten Single „Grau“ als Gewinner der von Florian Silbereisen moderierten „Schlagerchance in Leipzig“ hervorging, wurde er 2020 im Rahmen der Schlager-Awards „Die Eins der Besten“ in der Eurovisionsshow „Schlagerchampions – Das große Fest der Besten“ als „Shootingstar des Jahres“ ausgezeichnet und erhielt 2021 den renommierten „SWR4 Durchstarter des Jahres“-Award. Ein Erfolg, den Julian Reim mit seinem im vergangenen Jahr veröffentlichten ersten Album „In meinem Kopf“ weiter ausbauen konnte und die Top 25 der deutschen Album-Charts enterte.

Für Julian Reim ist nicht alles immer nur schwarz oder weiß. Spielend bewegt er sich in einer facettenreich-bunten Grauzone, von der aus er mit seinem modernen Popschlager überzeugt. Seine authentischen Texte geben einen tiefen Einblick in das Seelenleben eines jungen Mannes, der sich nicht einfach in eine Schublade stecken lässt, sondern seinen eigenen Musikstil erfindet und den Schlager neu interpretiert. Seine Musik ist anders: die Songs sind melancholisch, trotzdem frisch, tanzbar und extrem eingängig. Nachdem er in den letzten Jahren viel Live-Erfahrung sammeln konnte, entwickelt der Publikumsliebling mit seiner neuen Single „Grau II“ nun seinen markanten Stil weiter.

Der Songtitel der neuen Single ist dabei ganz bewusst gewählt. Von Anfang an war für Julian Reim klar, dass sein neuer Titel in spiritueller wie auch thematischer Hinsicht an seine Debütsingle „Grau“ anschließt, handeln beide Songs doch von der gleichen Frau und wurden in einer ähnlichen Situation geschrieben. Heute jedoch aus einem völlig anderen Blickwinkel: Auf „Grau II“ verwandelt der Musiker seinen Herzschmerz in positive Energie und Trauer in Selbstliebe. Inspiriert von seinen großen Helden Prince, David Bowie und Depeche Mode legt Julian Reim nun eine aufbauende Selfcare-Hymne zwischen Popschlager und prägnantem Discosound vor, auf der er den Prozess der Heilung feiert. „Durch die vergangenen Jahre habe ich gelernt, wie man gesund mit einer Trennung umgeht, auch wenn es weh tut. Man kann auch aus einem Herzschmerz stärker hervorgehen“, so Julian Reim über seinen neuen Track. „Nach einer Trennung ist das Selbstwertgefühl oft total im Keller. Man muss erst wieder lernen, dass man auch ohne den Partner oder die Partnerin etwas wert ist. Jeder ist es wert, wertvoll zu sein.“ Eine starke Message, mit der Julian Reim nun seine ganz persönliche Geschichte weitererzählt.

Grau II
1,29 €
(Stand von: 2024/05/21 9:09 am - Details)
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
ÄHNLICHE ARTIKEL
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
- Advertisment -

Letzte Kommentare