Drews Cordalis Petry – Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeih’n

#NextGenerationTakeover #DrewsCordalisPetry #DCP2024 #FeiernAufDCP

DREWS CORDALIS PETRY

DREWS CORDALIS PETRY überführen die Mega-Hits ihrer Väter ins Jahr 2024!

Das Trio startet mit gleich drei (+1) gemeinsamen Singles ins neue Jahr:

„Verlieben, verloren, vergessen, verzeih’n“ – ab 12. Januar im Stream

„Wieder alles im Griff“ – ab 19. Januar im Stream

„Anita“ – ab 26. Januar im Stream

Der ultimative Triple-Hit-Mix landet ebenfalls am 26. Januar auf den Playlisten! #3Hits

Live präsentieren Joelina Drews, Lucas Cordalis & Achim Petry ihr Hit-Medley erstmals in der kommenden „Schlagerchampions“-Show – wenn sie am 13. Januar bei Florian Silbereisen in Berlin zu Gast sind!

2024 ist das Jahr, in dem die Next Generation geschlossen in die vorderste Reihe tritt: Joelina Drews, Lucas Cordalis und Achim Petry teilen sich ab sofort das Mikrofon – und katapultieren die größten Hits ihrer Väter ins Hier und Jetzt!

Nachdem Joelina & Lucas ihren gemeinsamen Cover-Hit „Wenn der Regen auf uns fällt“ zuletzt auf den größten Showbühnen präsentieren konnten („Schlagerbooom“ & Co.), treten sie nun gemeinsam mit Achim Petry das kollektive Erbe der Daddy-Generation an: Diese drei Ausnahmestimmen der nächsten Generation bilden ein Trio, an dem man ab sofort unmöglich vorbeikommt. Das Beste: ab dem 12. Januar gibt’s jede Woche ein neues Hit-Update der drei Hitmaker zu hören!

„Verdammt war ich glücklich, verdammt bin ich frei“ – genau dieses Wechselbad der Gefühle nach dem Schlussstrich bringt Wolfgang Petrys Sohn Achim als erste Single ins Spiel, wenn er den gut 30 Jahre alten Megahit „Verlieben, verloren, vergessen, verzeih’n“ gemeinsam mit Joelina und Lucas ins Jahr 2024 holt. Ähnlich ikonisch wie Wolles „Wahnsinn“, klingt die Auftaktsingle dank ihrem Producer Christian Geller maximal druckvoll – und vor allem 110% zeitgenössisch!

Das Motto „Keine Panik auf der Titanic“ sorgte bekanntermaßen schon vor der Jahrtausendwende für kollektive Euphorie und kontrollierte Ausnahmezustände auf den Dancefloors – und so konnte sich die Tochter des „Königs von Mallorca“ schon früh ein Bild davon machen, wie man eine Fiesta zum Überkochen bringt. „SOS, Herz in Not/Doch im Rettungsboot/Da ging es wieder ab“, heißt es denn auch im maximal tanzbaren Soundupdate von Joelina Drews, der Thronfolgerin des einstigen Ballermann-Königs, die flankiert von Lucas und Achim mit der zweiten Single „Wieder alles im Griff“ das Zepter übernimmt.

Auch die legendäre „Anita“ begleitet Lucas Cordalis schon sein ganzes Leben lang: Der Junior war noch keine zehn, als Papa Costa das Original zunächst auf Platz #1 katapultierte – und dem Song schließlich sogar zu Evergreen-Status verhalf. Was kaum jemand weiß: Schon 1976 war Lucas Teil des Background-Chors bei der Aufnahme der Original-„Anita“! Die Zeile „Heute ist die Nacht nicht zum Schlafen da“ darf dank diesem 2024er Soundupdate ab sofort als offizielles Partymotto gelten!

Die drei Köpfe von DREWS CORDALIS PETRY wuchsen allesamt mit einer Überdosis Musik auf: Joelina Drews konnte ihren ersten Top-40-Hit in den US-Billboard-Dance-Charts (!) denn auch schon als 14-Jährige verbuchen („Trendsetter“). In jüngster Vergangenheit setzte sie nicht nur mit ihrem „Breakup Song“ ein deutliches Zeichen, sondern konnte als Gast von Anstandslos & Durchgeknallt Stream- und Viewzahlen in Millionenhöhe verbuchen („Wiedersehen“). Zum letzten Auftritt ihres Vaters schaute sie natürlich auch bei Florian Silbereisen vorbei – und trat spätestens mit der Sommersingle „Wenn der Regen auf uns fällt“ in die Fußstapfen des offiziellen „Königs von Mallorca“.

Bereits vor der Jahrtausendwende mit seiner Family auf den größten Bühnen unterwegs (u.a. ZDF-Fernsehgarten, immer wieder sonntags), zog auch Lucas Cordalis schon vor gut 20 Jahren nach Mallorca, wo er sein eigenes Label inklusive eigenem Tonstudio gründete. Seither auch als Produzent und Komponist erfolgreich, arbeitete er u.a. mit Größen wie David Hasselhoff und DJ Bobo – und schrieb mit „Baby Come Back“ (von Worlds Apart) sogar einen astreinen Welthit. Auch für seine sportlichen Ausnahmeleistungen gefeiert, hat er inzwischen mehr als 10 Millionen Tonträger verkauft. Dazu gab’s Preise wie den Schlagerdiamant und die Goldene Eins der ARD. Mit seinem aktuellen Soloalbum „Lucas Cordalis“ konnte er im Sommer 2022 die Top-10 in Deutschland erobern (sowie die Top-20 in Österreich und der Schweiz).

Und last but not least verfiel auch Achim Petry schon extrem früh dem eingängigen „Wahnsinn“ seines Vaters: Bereits in den 1990ern unter anderem in dessen Vorprogramm auf diversen XL-Bühnen angekommen, landet Petry Jr. seit gut 15 Jahren auch als Solokünstler regelmäßig Hits wie „Keiner liebt dich…“ & Co. Nonstop auf der Schnittstelle zwischen Pop, Rock und Party unterwegs, avancierte er spätestens mit dem Album „Mein Weg“ (2013) zum Dauergast auf den größten Festivals in ganz Deutschland und darüber hinaus. Dass er das musikalische Erbe seines Vaters dabei stets im Blick behält, bewies nicht zuletzt sein massives Wahnsinns-Update „Dschungel Wahnsinn“, das sogar die Top-20 der Offiziellen Deutschen Charts aufmischen konnte. Zuletzt setzte er sogar noch mehr auf Party: In den letzten Jahren konnte Achim Petry gleich mehrfach bei den Ballermann Awards abräumen.

Dreifach stimmgewaltig interpretieren DREWS CORDALIS PETRY ab sofort die essenziellen Hits ihrer Eltern – und liefern damit das ultimative Schlager-Soundupdate fürs Jahr 2024!

Verlieben, verloren, vergessen, verzeih'n
1,29 €
(Stand von: 2024/04/19 4:28 am - Details)
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
ÄHNLICHE ARTIKEL
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
- Advertisment -

Letzte Kommentare