PNAU x Bebe Rexha x Ozuna – Stars

“Pnau sind einfach on fire.” – Wonderland

“Das kreative Tempo von Littlemore und seinen Bandkollegen bewegt sich auf dem Spektrum zwischen leicht und aberwitzig schnell.” – Billboard

“Den australischen Elektronikmusikern Pnau sind Hits nicht fremd.” – Variety

PNAU haben sich zu Meistern der Blockbuster-Collabos entwickelt, indem sie nach dem internationalen Smash-Hit “Cold Heart” mit Elton John und Dua Lipa schnell große Momente mit Troye Sivan (“You Know What I Need”) und Khalid (“The Hard Way”) lieferten. Dieses Mal hat sich das australische Electronica-Trio für die neue Single “Stars” mit zwei neuen internationalen Stars zusammengetan: der internationalen Chartstürmerin und Grammy-nominierten Bebe Rexha und der puerto-ricanischen Crossover-Reggaeton-Sensation Ozuna. Die drei Künstler teilen sich eine riesige Fangemeinde bei Spotify mit insgesamt mehr als 115 Millionen monatlichen Hörern.

“Stars” ist ein Ausdruck reiner Positivität, der mit PNAUs verführerischem Cocktail aus modernem Disco-Pop, eleganter Electronica und pulsierendem Bass daherkommt. Bebe Rexhas stilvolle Superstar-Stimme steigert die Wohlfühlatmosphäre, bevor Ozuna mit seiner sanften Latin-Stimme zeigt, warum er zu einem der größten Künstler der Welt geworden ist. Gemeinsam sorgen sie dafür, dass “Stars” alles hat, was es braucht, um einen weltweiten Erfolg zu erzielen.

Nick Littlemore von PNAU sagt: “Musik hat die ultimative Kraft, zu heilen und die Energie, die in jedem von uns steckt, hervorzubringen. In ‘Stars’ geht es darum, dieses innere Licht zu finden und es leuchten zu lassen, damit die ganze Welt es sehen kann. Der Song ist die Krönung der Zusammenarbeit magischer Wesen. Nicht in unseren wildesten Träumen hätten wir uns vorstellen können, im Jahr 2023 mit Bebe Rexha und Ozuna zusammenzuarbeiten.”

Bebe Rexha fügt hinzu: “Als PNAU mir ‘Stars’ zum ersten Mal vorspielte, katapultierte es mich auf einen anderen Planeten, die Disco-Elemente und das Konzept gaben mir das Gefühl zu schweben. Ich habe es geliebt, mit PNAU und Ozuna zusammenzuarbeiten, sie sind beide so talentiert und einzigartig und ich bin so aufgeregt, dass die Welt diese Kollaboration hören kann.”

Abschließend kommentiert Ozuna: “Ich bin schon seit langer Zeit ein Fan von Bebe Rexha und PNAUs Musik, daher ist dies eine Traum-Collab, sowohl auf Englisch als auch auf Spanisch, weswegen sie sich wie ein echter internationaler Song anfühlt.”

Das begleitende Video zum Track wurde von dem multidimensionalen Kreativstudio MELT gedreht, das eine eklektische und leicht surreale Weltraumoper geschaffen hat, die den kitschigen Charme der 70er-Jahre-Sci-Fi mit psychedelischen Animationen vermischt.

Kuba Matyka, Experiential Director bei MELT, sagt: “Die Regie für das Musikvideo ‘Stars’ war ein großartiges Abenteuer. Wir haben uns Bebe als außergewöhnliche Retro-Sci-Fi-Heldin vorgestellt, die sich auf eine interstellare Reise begibt, die durch eine seltsame kosmische Anomalie unterbrochen wird, wodurch ihr Raumschiff auf einem fremden Planeten abstürzt. Schon bald stößt sie auf das allgegenwärtige kosmische Wesen Ozuna, das etwas damit zu tun haben könnte.

Um diese Vision zu verwirklichen, waren neue Methoden zur Steuerung und Kontrolle der KI erforderlich. Jeder, der sich schon einmal mit der Erzeugung von KI-Bildern beschäftigt hat, weiß, wie schwierig es ist, die KI dazu zu bringen, sich genau an die eigenen Wünsche zu halten. Noch schwieriger ist es, über eine Reihe von Bildern hinweg konsistente Ergebnisse zu erzielen. Stellen Sie sich nun vor, Sie müssten dies über alle 4200 Bilder des Videos hinweg orchestrieren und dabei eine kohärente visuelle Erzählung beibehalten.”

PNAU sind Australiens größter Streaming-Export, ein mehrfach mit ARIA-Platin ausgezeichnetes Electronica-Trio mit Nick Littlemore, der von Peter Mayes und Sam Littlemore unterstützt wird. Ihre Karriere ist in der australischen Underground-Dance-Szene verwurzelt, aber sie haben ein Händchen für Crossover-Dance-Hits, mit denen sie im Inland mit “Go Bang” und “Chameleon” große Erfolge feierten, bevor sie mit “Cold Heart” einen weltweiten Hit landeten. “Cold Heart”, das mittlerweile fast 2 Milliarden Mal gestreamt wurde, schoss in Großbritannien auf Platz 1 und brachte PNAU zum ersten Mal in die US Top 10, was ihnen Nominierungen bei den BRITs, den Ivor Novellos, den Billboard Music Awards und den American Music Awards einbrachte. PNAU haben auch Remixe gemacht und/oder mit Diana Ross, Tame Impala und Lizzo zusammengearbeitet, während sie gleichzeitig mit ihrem eigenen Plattenlabel Lab 78 eine neue Ära von Talenten gefördert haben.

Bebe Rexha hat gerade ihr drittes Album ‘Bebe’ veröffentlicht, in dem unter anderen Singles auch “Heart Wants What It Wants” und “Call On Me” zu finden sind. Mit diesem Album findet Bebe den goldenen Mittelweg zwischen ihrem typischen Dance-Pop und den klassischen Melodien der Singer-Songwriter der 70er Jahre. 2022 schoss Bebe mit ihrer David Guetta-Kollaboration “I’m Good (Blue)” in mehreren Ländern auf Platz 1, darunter auch in Großbritannien, und erhielt sowohl in Großbritannien als auch in den USA Platin. Er fügt sich in ihren wachsenden Hitkatalog ein, der mit “Back To You” (mit Louis Tomlinson und Digital Farm Animals), “In The Name of Love” (mit Martin Garrix) und “Take Me Home” (mit Cash Cash) weitere Top-10-Songs in Großbritannien umfasst. Sie machte sich zunächst einen Namen als Songwriterin, am bekanntesten mit Eminems und Rihannas “The Monster”.

Reggaeton und Latin Trap sind die Klänge, die man am ehesten mit Ozuna in Verbindung bringt, aber der rekordverdächtige, zweifach mit dem Latin Grammy ausgezeichnete Sänger, Songwriter und Rapper verbindet eine Vielzahl anderer Einflüsse zu einem Stil, der weltweit Anklang gefunden hat. Er hat bereits fünf Alben auf Platz 1 der Billboard Latin Charts gebracht, den Rekord für den Künstler mit den meisten Videos auf YouTube gebrochen, die jeweils mehr als eine Milliarde Mal aufgerufen wurden, und wurde in die Time100-Liste der einflussreichsten Menschen der Welt aufgenommen. Ozuna hat sich ein riesiges Publikum erarbeitet, indem er unwiderstehliche Solo-Hits mit Kollaborationen mit einigen der größten Künstler wie Bad Bunny, LISA (von BLACKPINK), Megan Thee Stallion, Cardi B, Selena Gomez, DJ Snake, Doja Cat und Sia mischt.

Stars
1,29 €
(Stand von: 2024/07/15 6:05 pm - Details)
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
50% LikesVS
50% Dislikes
ÄHNLICHE ARTIKEL
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
- Advertisment -

Letzte Kommentare