Alessandro Morgan – Marmor, Stein Und Eisen Bricht

Die neue Single:„Marmor, Stein & Eisen bricht (Marmo e pietra si spezzano)” Die deutsch-italienische Version wurde von Ralph Siegel produziert

Hits, die er in deutsch-italienischen Versionen neu aufnahm. Seine Neuinterpretationen (die italienischen Texte stammen von ihm) von u. a. „Ein Bett im Kornfeld“ (Jürgen Drews) und „Hello again“ (Howard Carpendale) sorgten für viel Begeisterung in der Schlagerszene und so wurden auch Michael Holm und Ralph Siegel auf den talentierten Italiener aufmerksam. Ersterer schrieb für Morgan den Titel „Ich fang Dich auf“ und Ralph Siegel gab sein Einverständnis, den Welthit „Ein bisschen Frieden“ in deutsch-italienischem Gewand („Un po’di pace”) neu aufzunehmen.

Einer weiteren Zusammenarbeit zwischen dem Erfolgsproduzenten und -komponisten sowie dem sympathischen Sänger stand nichts im Wege. Für die neue deutsch-italienische Version des Drafi-Deutscher-Klassikers „Marmor, Stein & Eisen bricht (Marmo e pietra si spezzano)“ (im Original aus dem Jahr 1965) gab Komponist Christian Bruhn eine der seltenen Freigaben für das Lied; den italienischen Text steuerte wiederum Morgan bei.„Die Freigabe hat mich sehr gefreut, weil ich den Song schon immer mochte und ihn oft gesungen habe“, sagt der gebürtige Neapolitaner.

Die Liebe zur Musik bekam er schon als kleiner Junge mit auf seinen Lebensweg: „Mein Vater Gianni Luce war in den 50er und 60er Jahren ein sehr berühmter neapolitanischer Schlagersänger. Aber endgültig um mich geschehen war es, als ich zum ersten Mal Elvis hörte. Da wusste ich, dass ich Sänger werden wollte. Ich hatte als kleines Kind eine Plastikgitarre und habe schon damals vor dem Spiegel und für meine Familie gesungen.“ Die ersten professionellen Musikerfahrungen machte Alessandro Morgan in seiner Heimat bei der legendären Schlagersängerin Rita Pavone, die auch in Deutschland mit „Kiddy Kiddy Kiss Me“ (1964) und „Arrivederci Hans“ (1968) zwei Top-Ten-Hits landen konnte. Ihr Mann Teddy Reno, hat dann Morgans Debüt-Album „Made In Italy“ produziert.

Wenn dem heute in der Nähe von München lebenden Sänger und Songwriter neben seinen Live- und TV-Auftritten Zeit bleibt, verbringt er diese mit seinem Chihuahua Ben, der allerdings ohnehin überall dabei ist – auch auf dem Golfplatz. „Das entspannt mich sehr, man ist an der frischen Luft und kommt auf andere Gedanken, die sich auch mal nicht um Musik drehen.“

Jetzt wird erst einmal alle Konzentration auf den Erfolg der neuen Single gelegt: „Marmor, Stein & Eisen bricht (Marmo e pietra si spezzano)“… und wer weiß, vielleicht geht auch bald ein großer Wunsch von Alessandro in Erfüllung: „Ein Duett mit Helene Fischer – das wär´s!“

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
50% LikesVS
50% Dislikes
ÄHNLICHE ARTIKEL
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
- Advertisment -

Letzte Kommentare