Yuri & Neil x Fargo – Holding On

0

Fast genau ein Jahr nach ihrem zweiten Single-Release „The Hype“ legt Yuri & Neil, die “schnellste Band der Welt”, nun nach: Mit “Holding On” haben sich die fünf Berliner Musiker um ihren Frontmann Falko zwar etwas Zeit gelassen, dafür aber eine ganze Schippe draufgelegt.

Der vom vielgelobten Alex Sprave produzierte Indietanzhammer dürfte wieder die unterschiedlichsten Zuhörer überzeugen, nicht zuletzt, da die Yuris sich mit dem Motor-Kollegen Fargo einen talentierten jungen Deutschrapper mit an Bord genommen haben. Sänger Falko reflektiert abermals über die Unwägbarkeiten des Lebens in der modernen Welt und huldigt das „Coming of Age“-Gefühl, das wir doch alle suchen.

Mit ihrem Sound geht die Band abermals neue Wege. Er ist nicht nur das Fetteste, was die Band bisher vorzuweisen hat, sondern liefert ganz im loyalen Sinne von Yuri & Neil Verweise auf vergangene Helden. Eine tanzbare Verbeugung vor dem Pop der Gegenwart mit ordentlich Retro-Feeling. Knackige Riffs, treibende Rhythmen und wie immer jede Menge Vintageweltall sorgen für den Raum, in dem die Stimmen des Sängers und Gastrappers wie zwei verbrüderte Sterne zu leuchten scheinen.

Das Video zur Single wurde auf den Maientagen Neukölln gedreht. Ein Event, das neben vielen anderen dieses Jahr nicht stattfinden kann. Die Band zeigt einen melancholischen Rückblick auf vergangene Tage, der jedoch mit ordentlichem 90er Jahre Autoscooter-Feeling Lust macht auf alles, was nach Corona auf uns wartet.

Keep Holding On!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments